ROADTRIP IN RICHTUNG ENTSCHLEUNIGUNG

Hamburg ist seit jeher eine weltoffene Großstadt, die ihren eigenen Charme bewahrt und sich dem schnelllebigen Alltag der heutigen Zeit angepasst hat. Doch nicht selten gehen Wachstum und Wandel mit einer Dynamik einher, die die Menschen mehr und mehr einnimmt und den Ruf nach Entschleunigung sowie Unabhängigkeit lauter werden lässt. Wer träumt also nicht davon, in gewissen Momenten einfach mal alles stehen und liegen zu lassen, der Hektik des Alltags zu entfliehen und das Abenteuer des Ungewissen zu suchen? 

FASZINATION ROADTRIP:
DIE SEHNSUCHT NACH DER STRAßE

Dem Ruf nach Entschleunigung folgend, neigt so manch Großstädter dazu, sich seine Dosis Freiheit auf sogenannten “Roadtrips” quer durch den Kontinent zu verschaffen – bis heute gilt der Begriff als Symbol für Freiheit und Abenteuer. Eine solche Art der Reise bedarf jedoch wiederum langer Planung und vor allem einer Menge Zeit. Der Sinnhaftigkeit eines derartigen Trips bewusst, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das damit einhergehende Lebensgefühl innerhalb nur weniger Stunden zu kreieren – und das ganz ohne die Grenzen der Stadt verlassen zu müssen. Gäste, die mit uns auf Entdeckungsreise entlang der Waterkant gehen, können sprichwörtlich einfach mal „einen Gang raus nehmen“, sich zurücklehnen und sollen eintauchen in echte Roadtrip Phantasien mitsamt dazugehöriger Bulli Träumerein.

DER WEG IST DAS ZIEL

Gerade ein Roadtrip gilt als eine Art des Reisens, bei der bewusst mit dem Auto in den Urlaub gefahren wird. Man wählt die Strecke danach aus, wo es unterwegs möglichst viel zu sehen gibt. Die Fahrt ist dabei Teil des Erlebnisses. So ist es der unverwechselbare Sound eines 50 PS Motors, das entspannte Fahrgefühl, die wohl schönste Aussicht auf Hamburgs Skyline sowie spannende Zwischenstopps bei Freunden & lokalen Partnern, die einen „Mini-Roadtrip“ mit uns an der Waterkant zu einem Erlebnis machen, das in Hamburg seinesgleichen sucht.

 

Der Kern dieses Ansatzes spiegelt sich vor allem in unserem Fuhrpark wieder. Patina behaftet, liebevoll restauriert und immer auch ihre eigene Geschichte erzählend sind die Bullis das Herzstück einer jeden Tour. In gemächlichem Tempo, mit teilweise über 30 Jahre altem Heckantrieb ziehen die Bullis so Ihre Bahnen durch den Großstadtdschungel. Die „Wohlfühlkutschen“ haben liebevoll gestaltete Innenräume und die Kofferraum Bar lädt auf einen Drink und zum Verweilen an besonderen Orten entlang der Strecke ein. Innerhalb der Kleingruppen entstehen so nicht selten echte „Roadtrip Gefühle“.

 

Ganz im Sinne eines klassischen Roadtrips muss die Fahrt an sich definitiv als Teil der Tour gesehen werden. Entschleunigung vom Alltag. Bewusst bewegen wir uns dabei auf Pfaden, die abseits der 08/15 Routen oder Schnellstraßen liegen – wohlwissend, dann vielleicht nur weniger Kilometer am Tag zurückzulegen. Dafür ist dann Zeit, sich zurückzulehnen, die Strecke zu genießen und sich alles in Ruhe anzuschauen. Weniger ist eben manchmal mehr.

Neueste Artikel