St. Pauli, Eimsbüttel, Ottensen: Wo wir in Hamburg zu Hause sind

    Sag mir, wo du wohnst und ich sage dir, wer du bist: Kaum eine deutsche Stadt hat so viele kulturell unterschiedliche und gleichzeitig Klischee beladene Stadtteile zu bieten, wie Hamburg. Diese urbane Besonderheit können auch wir bestätigen, die wir in den vergangenen Jahren bereits den einen oder anderen Umzug innerhalb der Hansestadt hinter uns gebracht haben. Doch wo genau ist es am schönsten? Natürlich dort, wo man selbst gerade die Füße unter den Küchentisch steckt. Unsere Crew hat für euch die persönlichen Stadtteil-Tore geöffnet und erzählt brühwarm, wer wo zu Hause ist. Dabei werden folgende Fragen geklärt: Was macht Ottensen so besonders? Ist Eimsbüttel tatsächlich ein Nest für werdende Familien? Und wie kann man auf St. Pauli leben, ohne täglich feiern zu gehen?


    Steffen liebt Eimsbüttel

    "Ich lebe jetzt seit mehreren Jahren in Eimsbüttel und fühle mich hier pudelwohl. Vorher hatte ich schon in den verschiedensten Hamburger Stadtteilen gewohnt, von Hamm über Rotherbaum bis St. Georg. Aber wirklich heimisch geworden bin ich erst in Eimsbusch. Die Menschen hier sind sehr entspannt, das mag ich einfach. Mein Lieblingscafé 'Black Delight' liegt direkt um die Ecke meiner Wohnung, das Kaiser-Friedrich-Ufer bietet sich zum Joggen an und wenn ich feiern möchte, habe ich es nicht weit bis ins Schanzenviertel. Das Klischee, dass es in Eimsbüttel sehr viele Schwangere und/oder junge Mütter gibt, kann ich übrigens bestätigen. Finde ich sehr sympathisch, der Stadtteil eignet sich halt hervorragend, um eine Familie zu gründen."

    Jan schwört auf St. Pauli

    "Bis vor wenigen Monaten habe ich wie Steffen im beschaulichen Eimsbüttel gewohnt, bevor es mich auf den Kiez zog. Seitdem lebe ich in einer ruhigen Seitenstraße in Spuckweite zur Reeperbahn und zum Millerntorstadion. Man spürt an jeder Ecke, dass dieser Stadtteil ein ganz besonderer ist - und damit meine ich nicht nur die Tatsache, dass hier gefühlt sieben Tage die Woche gefeiert wird. Du findest an so vielen Ecken urige Kneipen... Dazu die Menschen: knorrig, nordisch eigen, herzensgut. Mir ist bewusst, dass sich der Stadtteil in den vergangenen Jahrzehnten extrem verändert hat und gerade das Thema Gentrifizierung für viele Ur-St. Paulianer der blanke Horror ist. Nichtsdestotrotz ist St. Pauli meine neue Heimat."

    Lola & Eva: Ottensen rules!

    "Ottensen ist ein klassischer, irgendwie ursprünglicher Stadtteil in Hamburgs Westen, der in unseren Augen fast einen dörflichen Charakter hat. Auch wenn folgende Beschreibung oft inflationär gebraucht wird: 'Otti' ist ein totaler Multikulti-Schmelztiegel, der für jeden Geschmack das Passende zu bieten hat. Du findest hier zahlreiche süße Cafés und grandiose Bars, in denen sich die Abende ohne Probleme bis in die Morgenstunden ziehen lassen... Besonders in den Sommermonaten. Auch kulturell geht hier einiges, man denke nur an die Fabrik oder das Zeise Kino. Zudem ist es ein sehr grüner und ruhiger Stadtteil, der mit seiner direkten Nähe zur Elbe punktet. Wenn wir Ottensen in zwei Worten zusammenfassen müssten: Hamburger Großstadtgemütlichkeit!"


    Und wer sich von euch fragt, was das für schmucke Plakate sind, vor denen wir lässig posieren, der sperre nun seine Äuglein auf: Wir sind vor kurzem eine Kooperation mit  der Hamburger Designagentur Bureau Bald eingegangen.

     

    Die kreativen Mädels und Jungs haben im Sommer eine Plakatserie auf den Markt gebracht, die Hamburg-Liebhabern Freudentränen in die Augen treiben dürfte. Unter dem Motto „I love Stereotypes about …“ entstanden acht Plakate, die jeweils die Klischees über acht beliebte Hamburger Stadtteile auf die Schippe nehmen. „In keiner anderen deutschen Stadt präsentieren sich die Stadtteile so unterschiedlich, so klischeebeladen, so bunt wie in Hamburg. Da lag es nahe, sich als Kreativer mit Szenegängern, Stadtteilbewohnern und Touristen über Symbole und Vorurteile auszutauschen und die beliebtesten Viertel als Plakat aufzubereiten“, so die Bureau Bald-Grafikzauberer. Amen. Wer Interesse an einem der schmucken Plakate hat, wird hier fündig.

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0