JOLANTE, FIRST LADY UND ERSTES PFERD IM STALL

Ende 2014 hatten zwei Jungs die Idee einer alternativen Stadttour durch Hamburg: Mit einem gemütlichen Bulli wollten wir die Hansestadt erobern - die Geburtsstunde unserer Waterkant Touren. Von Anfang an war eine VW T3 Caravelle Teil namens Jolante Teil dieser Idee. Bis heute ist Sie eines der Herzstücke unseres Unternehmens. Aus diesem Grund möchten euch Waterkants First Lady genauer vorstellen. Ein Liebesbrief an einen besonderen Bulli.


30 JAHRE JUNG, VON

AUSSEN RICHTIG HUI...

Jolante hieß nicht immer Jolante. Die azurblaue Caravelle rollte 1986 namenlos vom Volkswagen-Band und führte zunächst ein Vagabundenleben, mal hier, mal dort. Zuletzt in Groningen, kurz hinter der niederländischen Grenze, wo Waterkant-Kapitän Steffen 2014 auf den T3-Traum aufmerksam wurde. Er gab ihr in Hamburg eine Heimat, einen passenden Namen und damit eine Seele.

Seitdem trotzt Jolante dem norddeutschen Schietwetter mit stoischer Gelassenheit, ihr Motor tuckert auch nach 30 Jahren noch kraftvoll und zuverlässig. Die unter Bulli-Kennern bekannten Rost-Anfälligkeiten versuchen wir mit sehr viel Geduld und fähigen Händen im Zaum zu halten. Unser Fazit: Jolante, auch nach drei Jahrzehnten bist Du ein heißer Feger auf vier Rädern.


... VON INNEN DIE GEMÜTLICHKEIT IN PERSON ...

Unsere Touren sollen unseren Gästen ein Gefühl von Gemütlichkeit und Entspannung vermitteln - dafür ist ein stimmungsvolles Bulli-Ambiente unerlässlich. Jolantes Innenraum punktet seit jeher mit den bequemsten Polsterbänken, die jemals in einem Fahrzeug verbaut wurden. Sie ist quasi ein rollendes Sofa, das acht Gästen und einem Fahrer Platz bietet.

Für die stilechte Wohnzimmer-Atmosphäre haben wir im Inneren zudem nicht an immergrünen Dekoelementen gespart. Stichwort: Mit Blumen fährt sich's besser. Tine Wittler wäre stolz auf uns! Für das endgültige Pub-Feeling fehlen eigentlich nur noch kleine Gardinen vor den Fenstern, auf die wir aus Gründen des Rundumblicks für unsere Gäste bewusst verzichtet haben.


... INKLUSIVE BESTEM

TRESEN IM KOFFERRAUM

Apropos Pub: Jolantes Kofferraum beheimatet übrigens den kürzesten Tresen Hamburgs! Eine befreundete Tischlerei fertigte für unser erstes Pferd im Stall eine Tresenkonstruktion an, die Waterkants Kneipenkinder-Herzen höher schlagen lässt. An 90 Zentimetern handgefertigter Holzkunst finden die Gäste unserer Touren einen Platz zum Verweilen und Abschalten - durch Jolantes Kofferraum-Klappe praktischerweise geschützt vor Wind und Regen.

Was gibt's sonst noch? Den wahrscheinlich authentischsten Flyerständer, den man sich im Heck einer T3 Caravelle vorstellen kann: Hier findet man alle Infos zu unseren Touren und eine ausklappbare Fotowand, auf der wir unsere Gäste verewigen. Danke Jolante, fürs Dasein, fürs Rollen und überhaupt.


Unsere Touren

Erfahrt mehr über die Touren von Waterkant Touren.

Unsere Bullis

Erfahrt mehr über die Bullis von Waterkant Touren.

Unsere Crew

Erfahrt mehr über die Crew von Waterkant Touren.